Für alle statt für wenige




  • Demo vom 22. September 2018 in Bern – mehr als ein wichtiger Tag für die Frauen!

    Am 3.Juli.2018

    Der Protest gegen die Lohndiskriminierung richtet sich sowohl gegen die Diskriminierung der Frauen in der Arbeitswelt als auch gegen die volkswirtschaftliche Ausbeutung der Frauen. Die Gewerkschaften rufen am 22. September 2018 zur Demonstration für Lohngleichheit für die Frauen auf. Warum ist gerade diese Demonstration so wichtig? Die Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern steht für einen… Artikel ansehen


  • #ENOUGH18 – Lohngleichheit jetzt!

    Am 2.Juli.2018

    Demo am 22. September 2018 in Bern: Die Gewerkschaften rufen am 22. September 2018 zur Demo für die Lohngleichheit in Bern auf. Die SP Schweiz unterstützt die Demo ruft die Genossinnen und Genossen auf, in grosser  Zahl daran teilzunehmen. Es braucht ein starkes Zeichen um den Politikern und Unternehmungen endlich Beine zu machen. Die Gewerkschaften organisieren… Artikel ansehen


  • Syrien: Sofortige Waffenruhe gefordert

    Am 21.Juni.2018

    In ihrem Sessionsbericht fasst Claudia Friedl die Ereignisse der Sommersession des Nationalrats zusammen. Themen sind Frieden und Sicherheit, Gleichberechtigung und Familien, Finanzen und das Staatspersonal, und weitere mehr. 




  • Kanton muss mehr gegen Armut tun

    Am 8.Juni.2018

      100’000 Menschen sind im Kanton St.Gallen von Armut betroffen oder armutsgefährdet. Die SP-Grüne-Fraktion fordert die Regierung auf, Armut stärker zu bekämpfen und regelmässig über die Massnahmen zu berichten. Von SP-Kantonsrat Dario Sulzer, Wil



  • Armut verhindern und bekämpfen

    Am 4.Juni.2018

    Die SP-Grüne-Fraktion traf sich am Samstag im Linsenbühlquartier in St.Gallen zur Fraktionssitzung vor der Junisession. Im historisch von Armen, Outsidern und am Rande der jeweiligen Gesellschaft stehenden Personen geprägten St.Galler Quartier befasste sie sich mit der heutigen Ausprägung von Armut.


  • SP wehrt sich gegen Spitalschliessungen

    Am 31.Mai.2018

    Die einseitig betriebswirtschaftliche Sicht innerhalb des VR der Spitalverbunde soll in den radikalen Spitalabbau führen – wenn nicht die Politik und die Regionen jetzt klar «Stopp!» sagt. SP und Grüne stehen mit der Bevölkerung hinter der bewährten, regional verankerten Spitalpolitik der letzten Jahre.