Für alle statt für wenige


WANDEL, CHANCEN, GERECHTIGKEIT

24.Januar.2020

Überall im Kanton beginnt heute die heisse Phase des SP-Regierungswahlkampfs. Laura Bucher und Fredy Fässler (bisher) werden in den nächsten Wochen auf allen Kanälen präsent sein. Und mit der einen oder anderen Aktion überraschen. Von Guido Berlinger-Bolt, Politischer Sekretär der SP SG. 

Engagierte stülpen an den Veloständern von Rapperswil bis Sargans und Rorschach bis Wil Sattelschütze über die parkierten Fahrräder. Das Signal: Ein anderer Pendlerverkehr ist möglich – und nötig. In vielen Städten dieses Kantons stösst das Strassennetz zu Pendlerzeiten an seine Grenzen. AutopendlerInnen stecken im Stau, AnwohnerInnen leiden unter Lärm und schlechter Luft, nicht nur Schulkinder und SeniorInnen fühlen sich auf solchen Strassen unsicher. Zudem heizt der Strassenverkehr das Klima auf. Laura Bucher und Fredy Fässler denken Verkehr anders. Sie setzen sich für eine kluge Mobilitätskombination ein: „Das Auto hat selbstverständlich dort seinen Platz, wo ein sinnvoller öV schwierig zu realisieren ist. Wo immer möglich aber fördern wir den zweckmässigen Ausbau und das Umsteigen auf den öffentlichen Verkehr, die Sicherheit der Velo- und der Fussgänger“, sagt der SP-Regierungsrat Fredy Fässler. „Die Sicherheit aller VerkehrsteilnehmerInnen, auch der Schwächeren, und der Umbau auf eine ökologisch nachhaltige und damit klimagerechte Mobilität ist eins unserer grossen Ziele“; sagt Laura Bucher, Kantonsrätin, Co-Fraktionspräsidentin der SP. Die Juristin am Bundesverwaltungsgericht und Mutter zweier Kinder im Vorschulalter kandidiert zusammen mit dem Bisherigen Fredy Fässler am 8. März für die St.Galler Regierung. Seit Jahren leben die beiden das vor: Fredy Fässler durchquert die Stadt täglich mit leuchtgelber Weste und Velohelm auf seinem Arbeitsweg ins Sicherheits- und Justizdepartement am Oberen Graben. Laura Bucher nimmt von ihrem Wohnort St.Margrethen den Zug bis St.Gallen; vom Hauptbahnhof bis zum Bundesverwaltugnsgericht im Westen der Stadt nimmt sie ebenfalls das Velo. Wenn sie sichere und schnelle Velostrassen fordern, wissen sie also, wovon sie reden.

Fredy Fässler: Verlässlichkeit, Sorgfalt, fester Blick auf die Grundrechte

Seit 8 Jahren ist Fredy Fässler der Garant für Rechtsstaatlichkeit und Sicherheit in unserem Kanton. Er sorgt dafür, dass sich alle sicher fühlen ohne einen Überwachungsstaat zu schaffen. Im Asylwesen regiert er mit Menschlichkeit, Sorgfalt und mit Blick auf unsere Grundwerte. Er zeigt, dass Freiheit und Sicherheit sich nicht widersprechen und eine soziale Politik im Sicherheits- und Justizdepartement möglich ist. Gleichzeitig steht auch er für Gerechtigkeit und Solidarität als Grundpfeiler unserer Gesellschaft. «Seine Fähigkeiten, seine Verlässlichkeit, seine Sorgfalt, seine ausgleichende Persönlichkeit und sein fester Blick auf die Grundrechte dürfen auch in den nächsten Jahren in der Regierung nicht fehlen», sagt Max Lemmenmeier, Präsident der SP des Kantons St.Gallen.

Laura Bucher: Einsatz für gleiche Chancen und Zukunft für alle

„Die Menschen müssen auf ihre Chancen, auf die Solidarität in unserer Gesellschaft und auf die Gerechtigkeit vertrauen können“, sagt Laura Bucher. Sie kandidiert neu für die St.Galler Regierung. Als Enkelin von italienischen Gastarbeitern wurden Laura Bucher die Tugenden von Fleiss, Zuversicht und Verlässlichkeit schon früh auf den Lebensweg mitgegeben. Ihre Vorfahren mussten für gleiche Chancen und gegen Diskriminierung kämpfen. Das hat auch Laura Bucher geprägt und dazu beigetragen, dass sie Rechtswissenschaften studierte und sich politisch engagiert. Laura Bucher steht für Wandel, Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Teilhabe am gesellschaftlichen Wohlstand, Gleichstellung, Solidarität und Gerechtigkeit. „Schon in ihrer langjährigen Arbeit im Kantonsrat und als Co-Fraktionspräsidentin setzt sich Laura dafür ein. Nun ist es Zeit, diesen Gestaltungswillen in die Regierung zu tragen», sagt Max Lemmenmeier, SP-Präsident.

Wahlkampf auf allen Kanälen

Fredy Fässler und Laura Bucher kandidieren am 8. März für die Regierung. „Dort möchten wir das fortschrittliche St.Gallen, das soziale St.Gallen, das ökologisch denkende St.Gallen vertreten.“ Das sagt Fredy Fässler. Diese Zweiervertretung ist wichtig, damit das Gremium ausgewogene und von der St.Galler Bevölkerung getragene Lösungen erarbeitet.

Am Freitag, 24. Januar erfolgte mit der kantonsweiten Sattelschutzaktion der Start der Wahlkampagne. Es folgen weitere bewährte Kampagnenelemente wie Flyer, Postkarten, Frei- und APG-Plakate. Diese kommen in einem frischen farbigen Design daher. Auf social media werden wie im Nationalratswahlkampf Filme und Testimonials im selben Design geschaltet. News und Informationen finden Interessierte zudem auf der Website www.bucher-faessler.ch und über die Social Media-Kanäle facebook, youtube, twitter und instagram der SP St.Gallen.




SP vor Ort